misshappyreading

17 September 2021

[Presseexemplar] Pri und der unterirdische Garten - Mat Larkin

Pri ist ein Maskottchen - eigentlich ist er ein ganz normaler Junge, aber eben auch das Aushängeschild von Dunn's Orchard. Ein kleines Städtchen in dem es keine Geheimnisse gibt, Pri's Stadt, in der er alles kennt. Doch dann taucht Attica Stone auf und die findet Pri muss mal ein Abenteuer erleben. Gesagt getan. 

Als ich von diesem Buch gehört habe war ich sofort begeistert. Ein Faultierexpress. Ein Knochenmann. Der Gruselwald. Es hörte sich alles unglaublich zauberhaft an. Und um mich von einem Jugendbuch zu begeistern, da braucht es schon eine ordentliche Prise Magie.




Und so bin ich also in Dunn's Orchard gelandet. Wo ich übrigens uuuuuunglaublich gerne wirklich hin wollen würde, wenn's es denn gäbe. Denn eine Sache hat mir besonders gut gefallen: die Echt Mega Kaffee-Filiale! Allein der Name! 

Auf jeden Fall werde ich Kaffee künftig nur noch Tod auf Socken nennen.

***

Wie nicht anders zu erwarten stolpern Pri und Attica in ein Abenteuer, denn auch wenn Pri da erst mal anderer Meinung ist, hat Dunn's Orchard einen Haufen Geheimnisse die es aufzudecken gilt.

Attica ist großartig, ich finde jeder sollte beim aufwachsen eine Attica an seiner Seite haben. Ich kann mich glücklich schätzen das ich tatsächlich so jemanden zur Freundin hatte. 

Aber auch Slotcar hat mir unglaublich gut gefallen als Protagonistin. 

Ich liebe es auch das es in dem Buch starke Mädels gibt. Das ist eine schöne Botschaft.

***

Die Geschichte ist süß und spannend - genau so wie sich das für ein Jugendbuch gehört.

Doch was für mich (auch als erwachsener Leser) super wichtig ist: der Schreibstil.
Ein Jugendbuchautor muss sicher anders schreiben als jemand der für Erwachsenes Publikum schreibt. Und da hat Mat Larkin wirklich abgeliefert! 

Ich liebe die Namen der Shops (Echt-Mega-Kaffe sag ich da nur), die Spitznamen, die Vergleiche und Beschreibungen die Pri so einfallen (Tod auf Socken)... es hat einfach richtig Spaß gemacht das Buch zu lesen.

***

Ein großartiges Buch für junge Abenteurer. Es geht um Freundschaften, Geheimnisse, Eltern und ungewöhnliche Gärten - auf der Bühne, drei diverse und liebenswerte Protagonist:innen!

***

Erscheinungsdatum: Aug 2021 | Verlag: mixtvision Preis: € 14,00 [D] | ISBN: 978-3-95854-171-9 | Seiten: 324 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung. 


30 August 2021

[Presseexemplar] Die Hochhausspringerin - Julia von Locado

Dieses Buch spielt in einer faszinierenden Welt totaler Überwachung und begleitet zwei junge Frauen, eine die plötzlich aus der Reihe tanzt und eine die mit ihrer Überwachung beauftragt ist. 

Auf dieses Buch bin ich durch einen Podcast, leider weiß ich nicht mehr genau welcher, aufmerksam geworden. Allein der Titel hat mich schon begeistern können. Die Vorstellung von einem Hochhaus zu springen. Als Sport.


„Perfektionismus ist kein Kompliment. Keiner will das zugeben, aber es stimmt. Was zählt, ist Kreation.“ S 156

***

Was für ein unglaublich interessantes Buch! Irgendwie ist es ein bisschen wie ‚Die Bestimmung‘ für Erwachsene.

In dem Buch geht es um eine neue Welt mit 100-prozentiger Überwachung. Datenschutz ist ein Fremdwort!

Wenn jemand aus der Reihe tanzt, wie Riva, gilt es diesen Fehler zu beheben.

Allein diese Welt war unglaublich spannend. Zu Beginn hatte ich ein paar Probleme mit dem Schreibstil. Ich hatte sogar ein bisschen Bedenken ob ich das Buch überhaupt beenden werde.

Doch Etwas faszinierte mich an der Geschichte. Ich wollte mehr wissen wie diese Welt funktioniert.
Und dann kam der Punkt an dem ich plötzlich gefangen war in dem Buch.
Ich habe es quasi inhaliert.

***

Das Buch ist anders. Die Geschichte hat keinen richtigen Anfang und auf jeden Fall kein richtiges Ende. Es ist wie ein kleiner Einblick in eine uns unbekannte Zukunfts-Welt. 
Aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Ich fand diesen kleinen Ausblick grandios und spannend.

***

Ein Buch über das ich noch lange nachdenken werde, auch wenn die Geschichte mich nicht voll mitgerissen hat, die Welt in der sie spielt aber umso mehr!

***

Erscheinungsdatum: April 2021 | Verlag: btb verlag Preis: € 10,00 [D] | ISBN: 978-3-442-71973-0 | Seiten: 288 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung. 


25 Juli 2021

[Presseexemplar] Jeder Mensch - Ferdinand von Schirach

Jeder Mensch - ein knapp 30-seitiger 'Aufsatz' über das was sich ändern muss in unserer Gesellschaft. 

Wenn Herr von Schirach seine Einkaufszettel in Buchform herausbringen würde, ehrlich, ich würde es lesen. Auf jeden Fall. Und ich wäre begeistert! Für mich ein absoluter Gott der Literatur.


Wie viel 'Rezension' kann man über ein so kleines dünnes Buch schreiben? Eins das kein Roman ist. Kein Erzählung. 

Ein bisschen fühlt sich das Buch an wie eine Rede. Eine Rede die Herr von Schirach am besten jeden Tag zu sämtlichen Veranstaltungen lesen sollte wenn es nach mir geht.

***

Er beginnt mit einer kleinen Geschichtsstunde. Ganz im Schirach-Stil. Knapp, informativ und doch sehr eingängig.

Ich habe das Buch wirklich eingeatmet.

***

Viel mehr möchte ich gar nicht schreiben, außer: Empfehlung. 

Hervorheben möchte ich auch das alle Einnahmen die der Autor aus diesem Buch hat, an eine entsprechende Organisation gespendet werden.

Lasst uns gemeinsam an einer Zukunft arbeiten die für JEDEN MENSCH fair ist. Gemeinsam kann man Berge versetzten oder zumindest Gesetze und Grundrechte anpassen.

***

Schirach ist ein Meister! Egal ob er 200 Seiten füllt oder 30 - dieser Autor ist immer lesenswert.

***

Erscheinungsdatum: April 2021 | Verlag: Fischer Tor Preis: € 5,00 [D] | ISBN: 978-3-630-87671-9 | Seiten: 32 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung. 


16 Juli 2021

[Presseexemplar] Das unsichtbare Leben der Addie LaRue - V. E. Schwab

Addie LaRue - einen Namen der ihr selbst nicht mehr über die Lippen kommt. Ihr bleiben die Buchstaben im Hals stecken. Ein Pakt mit dem falschen Gott und Addie ist unsterblich, doch niemand wird sich je an sie erinnern. Jahrhunderte treibt sie durch die Geschichte, nur ein Geist. Bis ein junger Mann in New York sagt: Ich erinnere mich. 

Absolutes Hype Buch - das kann gut und schlecht sein. Mein Lieblings-Booktoker hat dieses Buch so oft in die Kamera gehalten das ich nicht anders konnte. Ich wollte es auch lesen.



Eins vorneweg: Das Buch ist toll geschrieben! Die Autorin weiß eindeutig wie man Geschichten erzählt. Viele Kapitel, Zeitsprünge (aber so das man nicht durcheinander kommt), gute Konversationen, tolle Protagonist:innen.

So viel will ich schon mal sagen. Jetzt aber zum wichtigsten Teil der Rezension, die Geschichte selbst.

***

Ich glaube dieses Buch lebt von der Protagonistin Addie. Als ich begann zu lesen dachte ich mir lange: Ja, nette Geschichte, aber warum der Hype - liegt es an der Autorin?

Und je weiter ich abtauchte, desto weniger lies mich das Buch los. Was würde ich tun an Addies Stelle? Wie wichtig sind Erinnerungen? Was ist man bereit zu opfern für ein langes Leben, oder gar Unsterblichkeit?

Addies Geschichte ließ mich nicht mehr los. Auch jetzt, nach der letzten Seite, schwebt mir Adeline LaRue noch im Kopf herum.

Das sind gute Bücher! Bücher die einen beschäftigen.

***

Ich hatte eine epische Liebesgeschichte erwartet. Eine 'Ich springe wenn du springst'-Liebe. Aber das Buch hat mir etwas völlig anderes gegeben: Liebe zum Leben.

Ist es mein Jahreshighlight? Nein, das nicht. Aber ich habe die Geschichte von Addie wirklich geliebt. Ein wundervolles Buch!

***

Gott sei Dank habe ich mich von dem Hype mitreißen lassen - eine Liebeserklärung an das Leben.

***

Erscheinungsdatum: Mai 2021 | Verlag: Fischer Tor Preis: € 18,00 [D] | ISBN: 978-3-596-70581-8 | Seiten: 592 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung. 


[Presseexemplar] Girl A - Abigail Dean

Mein Name ist Alexandra Gracie - Lex hat Unvorstellbares durchgemacht. Gemeinsam mit ihren Geschwistern entkommt sie den grausamen Eltern die sie ans Bett fesselten, misshandelten und fast verhungern ließen. 

Achtung, das ist kein Thriller, auch wenn das Buch vielleicht so einen Eindruck macht auf den ersten Blick. Ich hab mich da ein bisschen getäuscht. Aber wer lesen kann ist klar im Vorteil - auf dem Cover steht 'Roman'.



Als ich begonnen habe zu lesen war ich mir nicht sicher wohin diese Geschichte führen wird. Das Thema ist doch sehr düster. Denn es geht um das 'wie konnte es soweit kommen'.

Im Buch springt der Leser zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart hin und her. Man begleitet hauptsächlich Girl A - Lex - durch ihre Kindheit und Jugend. Gebannt verfolgt man mit wie der Vater von einem 'creepy dad' zu einem völlig abgedrifteten Fanatiker wird. 
Er missbraucht seine Kinder (nicht sexuell, aber dennoch physisch) und sieht sich selbst als eine Art Messias.
Die Dinge die im Namen Gottes getan werden... don't get me started, das ist eine ganz andere Diskussion.

***

Während man gespannt die Vergangenheit aufarbeitet erfährt man was aus Lex und den anderen geworden ist. 
Das ist auf jeden Fall spannend zu lesen, keine Frage. 

Trotzdem wartete ich auf den roten Faden. Ich war mich nicht sicher wann die richtige Geschichte beginnt. Ich wartete auf etwas das nicht kommen würde. 
Wie ich schon geschrieben habe hatte ich mehr 'Thriller-artiges' erwartet. 

Klar steht drauf 'Roman' - aber ich habe es doch irgendwie krasser, extremer, emotionaler, weniger distanziert erwartet.

***

Das Buch ist auf jeden Fall gute Unterhaltung, wenn man weiß das die Haupt-Protagonistin ihre Geschichte recht sachlich und gefasst erzählt.

Es gibt einen kleine Twist am Ende, aber den habe ich zu lange kommen sehen, um 'geschockt' zu sein.

***

Sachliche und kühle Aufarbeitung einer grausigen Vergangenheit.

***

Erscheinungsdatum: April 2021 | Verlag: harpercollins Preis: € 22,00 [D] | ISBN: 978-3-749-90105-0 | Seiten: 512 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.