misshappyreading

30 Mai 2020

[Anzeige/Rezension] Unorthodox - Deborah Feldman
In der chassidischen Satmar-Gemeinde ist Freiheit nur ein verbotener Gedanke. Regeln und Religion bestimmen jeden Aspekt ihres Lebens. Deborah Feldman erzählt berührend ihre Flucht aus einem Leben ohne Perspektive. 

Kommt man an dieser Geschichte gerade vorbei? Nein. Und das ist gut so!



Eigentlich will ich gar nicht mehr schreiben als: LEST DIESES BUCH! 

Ehrlich, ich weiß gar nicht wie ich über diese Geschichte sprechen soll. Sie hat mich sehr berührt und wird meine Gedanken noch lange begleiten.


***
Worum geht es in dem Buch?

Achtung, das ist ganz wichtig: BUCH und NETFLIX sind zwei UNTERSCHIEDLICHE Geschichten.

Mir war das nicht klar. Daher wollte ich unbedingt erst das Buch lesen, bevor wir die Netflix Serie geschaut haben. Es gibt viele sehr ähnliche Faktoren und einzelne Kapitel stimmen nahezu überein. Doch das Buch erzählt viel detaillierter die Kindheit von Frau Feldmann. Die Netflix Serie hingegen fängt da an, wo das Buch aufhört (alterstechnisch) mit einigen Rückblicken.

Denoch würde ich erst das Buch lesen und dann die Serie schauen.


***

Immer wieder dachte ich: Das ist wirklich passiert. Diese Gemeinde gibt es wirklich.

Unfassbar für mich und erschreckend. Mein Hirn kann nicht verarbeiten wieso Menschen sich und ihre Lieben so einschränken wollen. Kann wirklich Religion so etwas fordern? Welcher Gott verlangt von seinen Gläubigen das Frauen so degradiert behandelt werden? 

***

Die lesenswerteste Biografie die ich je in Händen gehalten habe!

***

Erscheinungsdatum: Feb 2020 | Verlag: btbPreis: € 11,00 [D] |ISBN: 978-3-442-77020-5 | Seiten: 400 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.



18 Mai 2020

[Anzeige/Rezension] Kaffee & Zigaretten - Ferdinand von Schirach
Notizen und Gedanken des grandiosen Schriftstellers Ferdinand von Schirach. 

Bei einen Schirach-Buch überlege ich keine Sekunde ob ich es lesen sollte. Die Antwort ist immer JA.




Ganz ganz wichtig zu wissen ist Folgendes: Es handelt sich hier um keinen Roman! Dieses Buch besteht aus kurzen unzusammenhängenden Kapiteln, gefüllt mit Gedanken und Schreibübungen. 


***

Wer gerne Schirach liest wird mit diesem Buch auf jeden Fall seine Freude habe. Von einer Bekannten habe ich gehört dass sie dieses Buch am wenigsten gemocht hat von ihm, ich verstehe warum. 
Man bekommt den gewohnten Schreibstil: Jeder Satz sitzt perfekt. Geladen. Knapp. Wie Pistolenkugeln.
Was man ausnahmsweise nicht bekommt: Das Nachdenken über Recht und Unrecht. 


***

Schirach ist ein Meister des 'Wert-freien' Erzähles. Er überlässt es dem Leser seine Schlüsse zu ziehen. 
Er kaut niemandem eine für ihn akzeptable Meinung vor und füttert sie uns wie einem Vogelküken. 
Man muss tief in den eigenen Wertvorstellungen und dem Ethik-Verständnis kramen beim Lesen.
Genau das kommt bei diesem Buch am wenigsten zur Geltung. Hier erzählt er nicht. Hier will er nicht zum Nachdenken anregen.

Ich habe dieses Buch wie es dir Titel schon sagt verstanden: Kaffee und Zigaretten. Es ist ein Plausch mit ihm. Ein Einblick in die Gedanken dieses Schreib-Genies. Ich hab es genossen. 

***

Für Schirach-Fans und die die es noch werden wollen. Auf einen Kaffee und eine Zigarette mit dem (für mich) besten Autors Deutschlands.

***

Erscheinungsdatum: April 2020 | Verlag: btbPreis: € 11,00 [D] |ISBN: 978-3-442-71974-7 | Seiten: 192 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.



[Anzeige/Rezension] Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich - Tessa Randau
Frustriert und ausgebrannt, so fühlt sich die Protagonistin. Als sie plötzlich von einer alten Dame an ihrem Zufluchtsort gestört wird. Doch was sie erst als Störung empfand wird ihr bald eine große Stütze. 

Die Autorin und der Verlag haben mich mit dem Buch überrascht. Ein wirklich liebevoll gestaltetes Paket. Ich habe mich fast schlecht gefühlt dass ich selbst nie zu dem Buch gegriffen hätte.


Die gestresste Mama um die es in diesem kleinen Buch geht kommt mir bekannt vor. Ich arbeite (noch) nicht, ich muss mich auch nicht um zwei Kinder und ein Haus kümmern. Dennoch fühle ich mich an mich selbst erinnert. 
Ich denke die Kinder als auch das Haus sind Platzhalter in diesem Fall. Wir haben alle viel zu jonglieren, egal wie die Lebenssituation aussieht.

***

Ich habe ein kleines Kind, der viel Energie von mir braucht, ich mache täglich Sport, schmeiße einen Haushalt (mit Hilfe meines Partners), ich versuche den Blog am Leben zu halten, Instagram mit guten Fotos versorgen, Freundschaften pflegen, und vieles mehr.

Meine Welt besteht ebenfalls aus Verpflichtungen und Verantwortungen. Viele selbst auf erlegt.

***

Auf den ersten Seiten habe ich innerlich die Augen verdreht. Was will mir so ein Buch bringen? Es war absehbar das die vier Fragen genau darauf abzielen. Auf die Wertigkeit der Dinge mit denen wir unseren Kalender füllen. 

Es weiß doch jeder das Geld nicht glücklich macht am Ende. Das Zeit unsere beste und teuerste Währung ist. 

Nachdem ich die letzte Seite des Buches gelesen habe will ich nun am liebsten gleich nochmal von vorne anfangen!

Was ist also zwischen Seite 1 und Seite 120 passiert?

***

Ich habe schon lange ein kleines Stimmchen im Kopf das mir sagt ich habe zu viele Dinge in meiner Wohnung. Ich fühle mich ebenfalls ein bisschen erstickt von all dem Krims Krams und den Aufgaben. Meine To-Do-Liste wird länger und länger obwohl ich so hart an der Abarbeitung arbeite. 

Tief in mir drin kannte ich die vier Fragen des Lebens. Aber nur oberflächlich. Ich habe mich nie lange genug mit ihnen beschäftigt um ihre Anwendung heraus zu finden. 

Ich habe mir einen Stift und ein Lineal geholt und werde das Buch nun nochmal lesen, denn wenn es mir eins gezeigt hat, man muss sich Zeit nehmen, durchatmen und das Leben manchmal neu betrachten.

***

Bücher sind etwas bei dem ich minimalistisch lebe. Denkt man gar nicht, ich weiß. Aber mein Bücherregal ist nur mit Büchern gefüllt die ich noch nicht gelesen habe oder die mir besonders gut gefallen haben. 

Ich werde mein Bücherregal um dieses Büchlein erweitern. Ich werde Notizen machen, Sätze markieren und immer wieder darin blättern. Es wird mit eine kleine Stütze sein, wenn mir alles zu viel wird.

Übrigens glaube ich dass dieses Buch ein ganz ganz tolles Geschenk für gute Freundinnen oder Mütter, Tanten und so weiter wäre!

***

Ja, dieses Buch kann das Leben verändern. Es lässt einen innehalten und hilft einem neue Relationen zu finden! Inspirierend.

***

Erscheinungsdatum: Mai 2020 | Verlag: dtvPreis: € 9,90 [D] |ISBN: 978-3-423-34976-5 | Seiten: 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.



[Anzeige/Rezension] Escape Book - Das Horror-Hotel - Gauthier Wendling
1893, ein mysteriöses Hotel in dem Menschen verschwinden. Ariana Wire, Krimiautorin, will herausfinden was an diesem seltsamen Ort passiert. 

Kennt ihr Escape Rooms? Das hier ist das Gleiche nur als Buch. Genial oder? Es gibt im Gegensatz zu den Escape Rooms kein Zeit Limit. Und da wir in Zeiten von Corona ja eh alle zu Hause sitzen, können wir unser Hirn auch ein wenig trainieren.




Zu Beginn musste ich mich erst mal mit dem Konzept vertraut machen. Im Buch gibt es eine Erklärung der 'Spielregeln' die ich mindestens zwei mal gelesen habe, bevor ich wusste wie das ganze funktioniert.

Irgendwann war ich dann recht sicher das ich verstanden habe wie es geht und los ging es. 


***

Man wird direkt in die Geschichte bzw Hotel hineingeworfen. Nach einen kurzen Prolog wacht man als Ariana Wire in einem Holzsarg auf. Damit beginnt auch der erste Rätsel: Wie entkommt man dem Sarg?

Ich muss gestehen mit der ersten Aufgabe war ich noch ein bisschen überfordert. Ich hatte einen Haufen Ideen, aber keine Ahnung wie ich diese Ideen überprüfen kann, ohne die Lösung zu lesen. 


***

Das ist auch das einzige Manko an dem Buch für mich. Um zu prüfen ob die eigene Lösung korrekt ist muss man die drei Lösungsvorschläge lesen. Zumindest manchmal passiert es dann dass man ohne es zu wollen bereits die korrekte Antwort liest.

Sicher lässt sich das bei einem Buch kaum anders lösen, aber für Leute die gerne mal schummeln ist das eine echte Herausforderung.

Einen der Räume, Ort 16, habe ich leider genau genommen nie gelöst, ich bin in diesem Raum versauert ohne eine Idee wie ich raus komme! (Wer das Buch gespielt hat, bitte helft mir, ich würde es echt gerne wissen, wie komme ich aus dem Sherlock Raum??)

Sonst hatte ich aber einen Heiden Spaß mit dem Buch! Mir hat das hinundherblättern und rätseln viel Spaß gemacht!

***

Perfektes Entertainment in Corona Zeiten! Wer gerne rätselt liegt genau richtig mit so einem Buch.


***

Erscheinungsdatum: 2019 | Verlag: Ullmann MedienPreis: € 9,99 [D] |ISBN: 978-3-7415-2395-3 | Seiten: 240 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.



13 Mai 2020

[Anzeige/Rezension] Belladonna - Karin Slaughter
Auf der Damen Toilette eines Restaurants findet Sara Linton eine schwer verletzte Frau. Obwohl sie Ärztin ist kann sie die Professorin nicht retten. Der armen Frau wurde schreckliches angetan. Und mit ihr beginnt der Killer erst sein krankes Spiel und Aufmerksamkeit. 

Gibt es eine Thriller-Autorin bei der man nichts falsch machen kann? Frau Slaughter denke ich!


Tatsächlich habe ich vor langer Zeit mal den zweiten Band der Reihe gelesen. Ich habe damals nicht gewusst das es sich um eine Reihe handelt. Sicher steht es im Buch, aber ich habe schlicht weg nicht darauf geachtet. Das machte aber gar nichts, denn die Geschichte konnte man trotzdem wunderbar lesen. 

Belladonna musste ich aber natürlich auch noch lesen. Der Vollständigkeit halber. Wie erwartet: Eine Lesefest!

***

Die Autorin liefert hier einen super Thriller ab der jede Thriller-Box tickt. So müssen Thriller sein. Spannend. Mit einer Story die das ganze zusammenhält wie Kleber und vor allem, einem guten Mörder.

Ich will zur Geschichte eigentlich gar nichts sagen, denn ich will keinem die Spannung nehmen.

Glaubt mir wenn ich sage: Ihr werdet gerne mit Sara an diesem Fall arbeiten. 

***

Oft genug sind Thriller enttäuschend weil sie zu übertrieben oder zu konstruiert sind. Frau Slaughter schafft es allerdings mich komplett zu überzeugen.

***

So geht Thriller! Wer's noch nicht gelesen hat und es ein bisschen blutig mag: Go for it!

***

Erscheinungsdatum: Feb 2020 (3te Auflage) | Verlag: harpercollinsPreis: € 11,00 [D] |ISBN: 978-3-959-67935-0 | Seiten: 480 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.