[Rezension] Das Verstummen der Krähe - Sabine Kornbichler - misshappyreading

18 März 2015

[Rezension] Das Verstummen der Krähe - Sabine Kornbichler


Dieses tolle Buch habe ich im Urlaub gelesen. Gibt es was besseres als entspannt am Pool oder Meer zu liegen und ein gutes Buch zu lesen?


bibliographische Angaben

Erscheinungsdatum: 13.10.2014
Verlag: Piper (inkl. Leseprobe)
Preis: € 9,99 [D]
ISBN: 978-3-492-30597-6
Seiten: 432 Seiten
Sprache: Deutsch











Kristina Mahlos Auftrag als Nachlassverwalterin hat es in sich. Eine Verstorbene vererbt ihr beträchtliches Vermögen – jedoch nur unter der Bedingung, dass Kristina den Mord aufklärt, für den ihr Mann einst verurteilt worden war. Kris will den Fall ablehnen, doch dann entdeckt sie in der Wohnung der Toten einen Hinweis auf ihren eigenen Bruder Ben, der vor Jahren spurlos verschwand … (Klappentext)


Ein Coverkauf muss ich zugeben, aber einer der ich gelohnt hat. Kristina ist eine sehr sympatische Hauptdarstellerin und auch alle anderen Personen wachsen einem ans Herz. Keine Person bleibt farblos in diesem Buch. Das ist auf jeden Fall einen kleinen Applaus wert.

Ich wurde von Anfang an in die Geschichte hineingezogen und versuchte mit Kristina und den anderen den "Fall" zu lösen.
Die "Räsel" sind genau richtig dosiert, so dass man keinen der Handlungsstränge vergisst oder verdrängt, wie es bei manchen anderen Büchern der Fall ist.

Ein toller leichter Schreibstil lässt das Buch zu einem absoluten Pageturner werden. Mit jeder Seite taucht man weiter ein und beginnt schnell wie Kristina sich verschiedene Aufklärungsmöglichkeiten auszumalen.

Die Auflösung, keine Angst ich spoiler nicht, ist sinnvoll und im Nachhinein dachte ich "Oh Mann, wie konnten wir nur alle die Zeichen übersehen". Viele falsche Fährten und ominöse Ereignisse lassen einen regelrecht mitfiebern.

Ein kleines extra Herzchen gibt es für den Ort wo es spielt - München. Ich persönlich tendiere oft zu den englischsprachigen Autoren, wobei es wirklich tolle deutsche Autoren gibt. Sabine Kornbichler gehört auf jeden Fall dazu.



Ein sehr lesenswertes Buch für jeden der gerne Krimis liest und eine tolle Story zu schätzen weiß. Auch toll ist das es sich nicht um den klassichen Ermittler handelt sondern eine Nachlassverwalterin ins Feld geschickt wird.

Das Cover ist doch mal bombastisch. Es gefällt mir wirklich unglaublich gut. Bevor ich etwas über das Buch wusste, ob mich das überhaupt ansprechen würde, hatte ich mich in das Cover verliebt.
Daumen hoch, da hat jemand seine Arbeit mehr als gut gemacht!


Auch die gibt es! Die Stimme des Vergessens. Hier gehts zum Buch auf der Verlagsseite.


Ist doch mal bombastisch. Es gefällt mir wirklich unglaublich gut. Bevor ich etwas über das Buch wusste, ob mich das überhaupt ansprechen würde, hatte ich mich in das Cover verliebt.
Daumen hoch, da hat jemand seine Arbeit mehr als gut gemacht!

Was sind eure Krimi Tipps?



Kommentare:

  1. Schön hast du es hier auf deinem Blog :) Ich werde in Zukunft wohl öfter mal hier vorbeischauen.
    Ich bin gerade Leserin geworden und würde mich über einen Gegenbesuch freuen.

    http://resas-welt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja echt gut! Ich liebe so Rätselbücher mit unerwarteten Enden - wie zb. auch die Bücher von Fitzek ;) Hab das Buch direkt mal auf meine Wunsch-Buchliste gesetzt. Wann ich es mir dann tatsächlich kaufe, werde ich dann sehen. Ich hab im Moment sooo viel zu lesen :P

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Julialein :)
      Das mit dem "zu viel zu lesen" kenne ich :D Aber wenn du Zeit findest, schnapp dir das Buch, das ist wirklich gut :)

      Löschen
  3. Das Cover und der Titel hätten mich auch zum Kauf verführt. So sind meine Neuzugänge Titel und Autoren zugänge.
    LG
    Uli

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.