[Rezension] Blood on Snow - Das Versteck - Jo Nesbø - misshappyreading

26 April 2016

[Rezension] Blood on Snow - Das Versteck - Jo Nesbø



Erscheinungsdatum: März 2015 | Verlag: ullstein | Preis: € 12,99 [D] | ISBN: 978-3-550-08078-4 | Seiten: 249 Seiten | Sprache: Deutsch (übersetzt von Günther Frauenlob)

Ehrlich: Was war an dieser flachen kargen und auch noch eintönigen Landschaft schön? Es war die reinste Marslandschaft. Eine rote Wüste. Unbewohnbar und hässlich. Das perfekte Versteck.


INHALT


Ulf ist Geldeintreiber. Sein Boss ist der Fischer. Der Fischer ist einer der Drogenhändler Oslos. Als Geldeintreiber wird man nicht unbedingt reich. Doch jetzt hat Ulf einen Weg gefunden. Glaubt er. Zwei Probleme stellen sich: Drogenhändler lassen sich ungern reinlegen. Und schicken sie ihre Killer los, braucht man ein gutes Versteck.... (Klappentext)

EINSTIEG

Es geht weiter mit den harten Männern und deren weichen Kern. Durch den ersten Teil wusste ich schon was für eine Art Geschichte ich zu erwarten hatte, so konnte ich mich ganz auf diesen Erzählstil einlassen. Eine rasante Geschichte ruhig und mit einem Schmunzeln erzählt. Ulf ist ein großartiger Protagonist, welcher sofort sympathisch war.

PLOT

Meistens gefällt einem das erste Buch aus Reihen besser. Hier muss ich ganz klar sagen. No Dos ist mein Favorit. Ulf ist auf der Flucht und begegnet fatalerweise einer schönen Frau. Doch diese wirft sich nicht in seine Arme, die beiden könnten eigentlich nicht weniger zusammen passen, findet zumindest sie.

Und dann ist da nicht nur das Gefühlschaos, ein kleiner Fan und eine verlassene Hütte, nein da gibt es auch noch den Killer der sich erst wieder auf den Heimweg machen will wenn Ulf keinen Puls mehr hat.

Da das Buch recht wenige Seiten hat, ist die ganze Geschichte natürlich in einem zügigen Tempo erzählt. Ich hätte gerne noch ein bisschen mehr gehabt.

Mehr schreibe ich gar nicht, denn es sind ja gar nicht so viele Seiten, da will ich keinesfalls zu viel verraten.

CHARAKTERE

Wie auch in Teil eins geht es um einen knallharten Mann der sehr emotionsgeladen durch die Welt zieht. Ob Ulf jetzt wirklich so hart ist? Zu Beginn hatte ich meine Zweifel. Aber über die Seiten hinweg konnte er mich eines Besseren belehren. Es hat wirklich Spaß gemacht ihm und seiner Lea zu folgen.

Lieblingscharakter: Knut! So ein süßes Kerlchen.

FAZIT
Kein klassischer Krimi. Norwegen + Gefühle + Killer, aus diesem Stoff werden Filme gemacht. Tolle Unterhaltung.


WEITERE REZENSIONEN

Nicole.liest | the loyal me |

REIHE

Die Bücher der Reihe "Blood on Snow" sind im ähnlichen Stil und mit "verbundenen" Charakteren geschrieben, sind aber nicht zusammenhängend.

mehr mehr

WEITERE BÜCHER

Jo Nesbø ist besoders durch seine Krimireihe um Harry Hole bekannt.
"Der Sohn" ist ein Beispiel für seine Einzelbände.

mehr





Kommentare:

  1. Hey :)
    Das Buch klingt ja wirklich spannend und gleichzeitig ein wenig süß. Danke für die Empfehlung, es steht auf alle Fälle auf meiner Leseliste.

    Liebe Grüße
    Die Vorleser

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Nadine,

    das hört sich wirklich ziemlich spannend und auch ein klein wenig witzig an. Normalerweise lese ich nicht so viele Krimis, aber du schreibst ja selbst, dass es kein klassischer Krimi ist. *hmm* Du hast mich schon echt neugierig gemacht! =D Das Buch behalte ich jetzt auf jeden Fall mal im Auge. ^-^

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.