[Rezension] Spätsommerliebe - Petra Durst-Benning - misshappyreading

16 März 2018

[Rezension] Spätsommerliebe - Petra Durst-Benning

Maierhofen. Ein kleines Dorf im Allgäu. Hier leben die Protagonisten der Maierhofen-Reihe. Die Spätsommerliebe ist der vierte Band, kann aber auch als Standalone gelesen werden. Was passiert nach dem Happy End? Nach den Frühlingsgefühlen kommt die Spätsommerliebe.

Das Buch habe ich im Zuge der hello sunshine Kampagne von Blanvalet gelesen. Daher auch für euch klar und deutlich hervorgehoben: Diese Rezension ist eine Anzeige! Das beeinflusst selbstverständlich nicht meine Meinung.




Zu Beginn musste ich sehr oft schmunzeln bei dem Buch. Die Protagonisten sind größtenteils von älterem Semester und mehr als nur emotional. Die Autorin betont jeden gesprochen Satz mit einem Adjektiv:  Alles wird geseufzt, gekichert, liebevoll gesagt oder verschwörerisch geschaut - das verleiht der Geschichte viel Emotion. Nicht selten musste ich an Sendungen denken die meine Oma anschaut ala Komödien-Stadl.

***

Der Grieche Apostoles war der einzige der mir letzten Endes nicht ans Herz gewachsen ist. Ein vermeintlich stolzer Grieche der nach einer Trennung nicht mal mehr als Häufchen Elend durch geht. Der Herr winselt und leidet in einer Tour. Das war mir persönlich ein wenig melodramatisch.


***

Alle anderen Charaktere sind am besten mit dem Wort 'goldig' zu beschreiben. Alle sehen sich 'liebevoll' an und bezeichnen die bessere Hälfte als 'Engel'.

Damit hatte ich tatsächlich ein bisschen Schwierigkeiten. Das Buch war zu Beginn sehr 'kitschig'. Die vermeintliche Autorin Michelle schreibt einen 0-8-15 Roman und wundert sich woher ihre Pensionswirtin weiß dass es erst Hindernisse und dann ein Happy End gibt? Ehrlich? Ich habe beim Lesen nicht nur einmal die Augen verdreht. Besonders die Damen sind recht naiv und stur beschrieben.

***

Das Buch kommt mit ein paar tollen 'Goodies': Es beginnt mit einem Brief der Autorin an den Leser (ganz lieb geschrieben!) und auf den letzten Seiten sind die Rezepte aufgeführt die in der Erzählung zur Sprache kommen. 

***

Drei Fakten zur Spätsommerliebe .... das ist kein leichtes Unterfangen. Daher ein paar random facts.
  • Petra Durst-Benning hat einen Podcast: Petras Welt (zu podcast.de klick)
  • Die Autorin hat bereits 18 Bücher veröffentlicht (Spätsommerliebe ist Nr 19) (Quelle Webseite der Autorin klick)
  • Es gibt 8 Maierhofen in Deutschland, ich kann mir aber vorstellen das Maierhöfen im Allgäu die Vorlage war
***

Welche Frage liegt mir nach der letzten Seite auf der Seele:
Welche Aktion würde ich in Maierhofen veranstalten?

Das kleine Dörfchen hat ja einiges zu bieten wie ich erfahren habe. Ich komme zwar nicht vom Dorf, aber aus einer südbayerischen Kleinstadt. Und uns fehlt es definitv an tollen Veranstaltungen (inzwischen juckt mich das nicht mehr, ich bin in die Großstadt gezogen). Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich aber ein Literaturfest organisieren. Mit tollen Lesungen, vielen Plätzen zum entspannen und Lesen, Bastelkursen für alte Bücher, Workshops zu den einigen Themen der Bücher, einem Kreativ-Schreibwettbewerb, Foodtrucks die Kochbücher mit ihren Rezepten verkaufen.... Frau Durst-Benning, wenn es einen Buchladen in Maierhofen geben wird *räusper* dann bin ich Ihr erster Leser (oder zumindest unter den Ersten).

***

Ehe ich mich versah stand ich dann auch in Maierhofen. Die Geschichte ist wirklich süß. Der zweite Frühling kommt eben nicht ohne Hindernisse. Es ist ein Roman und der darf ruhig ein bisschen (emotional) überspitzt sein.

***

Die Maierhofener Reihe geht weiter. Bisher sind drei (bzw. mit diesem vier) Bücher erschienen.
 
mehr  mehr  mehr   mehr  

***

Und zu guter Letzt: Was ist die Hello Sunshine Kampagne überhaupt? (Im Zuge derer ich das Buch gelesen habe.)


Blanvalet gestaltet Booklets in Magazinoptik, welche in vielen Buchhandlungen ausliegen werden und zudem den Zeitschriften Brigitte und flow zu finden sein werden. On Top gibt es große Social Media-Aktionen, Gewinnspiele und Veranstaltungen. Im Mai 2018 wird das ganze starten.
***

Erscheinungsdatum: Juli 2018 | Verlag: blanvalet | Preis: 8,99 [D] | ISBN: 978-3-7341-0637-8  | Seiten: 320 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.




Keine Kommentare:

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥