Warum bloggen? - misshappyreading

02 Januar 2018

Warum bloggen?

Bloggen ist ein bisschen wie Therapie. Und das Jahresende macht mich immer ein wenig sentimental. So habe ich mir Gedanken gemacht warum ich diese Webseite überhaupt führe, und wie ich dazu gekommen bin. Passend zum Neuen Jahr also ein kleiner Rückblick.


Ich weiß noch es ging alles Hand in Hand und unglaublich schnell. Ich immer viel gelesen. Als Kind habe ich noch einen Bibliothek-Ausweis gehabt und bin fast jeden Tag dort aufgeschlagen. Das Gebäude war ein grauer Bunker mit Nachkriegscharme. Die Regale waren in den 80igern schon alt und die Bücher fielen zum Teil schon auseinander.

Mein Leseverhalten war noch nicht besonders ausgeprägt, daher bin ich von einem Genre ins andere gesprungen. Ich habe Kassetten-Hörbücher mitgenommen und Bücher übers Zeichnen. Ich saß Stunden in meinem Zimmer und habe „???“ gehört und dabei gezeichnet. Ich habe mir Geschichtsbücher geliehen, weil ich mich sehr dafür interessiert habe. Ich habe die Geschichte um Siddhartha aufgesogen wie ein Schwamm und mich mit Ägyptologie beschäftigt. Ich habe Tonnenweise Jugendbücher mit nach Hause genommen. Meine Freundinnen und ich haben „Die wilden Hühner“ quasi gelebt.

Auch als Teenager habe ich das Lesen nicht verloren, es kamen Harry Potter, Cornelia Funke und auch Herr der Ringe. Ich habe mich immer wohl gefühlt zwischen den Seiten, jedoch auch nie unwohl in der realen Welt.

Als ich meine Ausbildung in München begonnen habe, bin ich täglich fast 2.5 Stunden im Zug gesessen. Da schafft man ein paar Seiten. Auch nach der Ausbildung bin ich weiterhin gependelt und habe teilweise 2 Bücher pro Woche gelesen. Und da ist es passiert! Ich bin irgendwie auf lovelybooks gestoßen.

Vermutlich weil ich etwas gegoogelt habe wie „Bücher kostenlos bekommen“ „Bücher geschenkt“ „Bücher gewinnen“ oder etwas in der Richtung. Nicht weil ich finde das Bücher kein Geld wert wären, aber bei einem Verschleiß von ca. 8 Büchern im Monat, muss man seine Finanzen ein wenig unter Kontrolle halten.

Der Grundstein war gelegt. Ich war bei lovleybooks angemeldet und innerhalb von wenigen Wochen habe ich meinen Blog begonnen. Wie es dazu kam ist in meiner Erinnerung ein wenig verschwommen. Viele Blogger sind bei lovelybooks unterwegs und so bin ich auf das Blog-Thema aufmerksam geworden. Mir hat es gefallen wie sich manche intensiver mit Büchern beschäftigen und besonders auch die nette Community

Besondere Highlights meines bisherigen Bloggerlebens waren natürlich die Buchmessen und Events! (Meine schöne Begleitung ist übrigens Meike!)

Nun bin ich hier! Ich habe tolle Menschen über das Bloggen kennen gelernt. Menschen die mein Leben sehr bereichern. Ich finde ich großartig wie schnell man sich kennenlernt und wie hilfsbereit alle sind. Zu Beginn sehen die meistens Blogs (meiner allen voran) ziemlich leer und durcheinander aus. Eine Webseite schön zu gestalten will gelernt sein: Learning by doing.
Ich hatte im letzten Jahr eine unglaubliche Lese- und Blogflaute! Es hatte sich viel geändert in meinem Leben (nicht negativ, aber eben doch Veränderung) und ich musste erst wieder meinen Rhythmus finden.

Bloggen macht mich tatsächlich einfach glücklich. Und meine neuen Rezensionen sind mir eine Herzensangelegenheit.

An jeden: Fühl dich gedrückt! Ich freue mich das wir in einer gemeinsamen Community sind die so hervorragend ist.




Kommentare:

  1. Hallo Nadine,
    als ich gelesen habe, wie du zum Bloggen gekommen bist, musste ich schmunzeln. Auch ich bin erst bei Lovelybooks gelandet und über Lovelybooks dann zum Bloggen gekommen.
    Deine Worte, dass dich das Bloggen glücklich macht, kann ich gut verstehen und auch so unterschreiben. Ich habe auch schon so viele wundervolle Erlebnisse durch das Bloggen machen dürfen ...
    Ich hoffe, dass du noch ganz viele dieser wundervollen Momente erleben und dass du auch weiterhin so viel Freude am Bloggen und Lesen haben wirst

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja,
      absolut, bloggen ist eben eine echte Herzensangelegenheit :)
      Fühl dich gedrückt.
      Nadine

      Löschen
  2. Das ist ein sehr sehr schöner Post von dir! Man merkt, dass dein Blog ein Herzensprojekt ist!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadine,

    da schau ich doch gerne mal vorbei und deine Worte zum Jahresende sind wirklich toll geworden! Du zeigst wunderbar wie die Bücher und die Liebe zum Lesen dich begleitet haben und witzigerweise hab auch ich durch lovelybooks zum Bloggen gefunden! :)

    Und schön dass du auch aus München kommst ♥
    Ich hab auch grade gesehen, dass ich dir noch gar nicht folge - das hab ich gleich nachgeholt, dabei war ich doch schon öfters hier O.O

    Jedenfalls wünsche ich dir noch eine tolle Zeit mit deinem Blog, mir ist meiner auch sehr ans Herz gewachsen und ich kann dich absolut verstehen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee,
      das ist ja lustig! Lovelybooks scheint bei vielen der Einstieg gewesen zu sein.
      Vielleicht bekommen wir ja mal ein paar Münchner Buchblogger zu einem Bloggerdate zusammen :)
      Ganz liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
    2. Guten Morgen Nadine!

      Ich hab deinen Beitrag heute in meiner Stöberrunde verlinkt :)

      Ja, ein paar Münchner Buchblogger gibt es ja, einmal hatten wir uns schon getroffen, ist allerdings schon 2-3 Jahre her glaub ich ... da gibt es eine Extra Gruppe auf FB soweit ich mich erinnere, hab da jetzt aber schon lange nichts mehr gesehen, ich weiß gar nicht, ob die Gruppe noch besteht. Münchner Büchermenschen hieß die glaub ich.

      Löschen
  4. Hallo liebe Nadine,
    ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen und gleich wurde ich von einem tollen Beitrag von Dir begrüßt.
    Wenn ich mir so umsehe, merkt man wirklich wie sehr Dir das bloggen Spaß macht und Du hast wirklich wunderschöne Bücher bisher vorgestellt, ich werde mir gleich das ganze noch näher ansehen, aber einige Bücher habe ich auch bereits rezensiert.
    Durch dieses tolle Hobby habe ich schon viele neue Menschen kennen gelernt, was ich eigentlich nie für möglich gehalten habe.
    Mein Blog hatte ich schon vor Lovelybooks, aber mit dem Forum fing auch das Bloggen über Bücher an :)
    Gerne bleibe ich als Leserin bei Dir und würde mich sehr auf einen Besuch von Dir:)
    www.printbalance.blogspot.de
    Allerliebste Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nadine,
    ich freue mich ja dich nun wieder aktiv zu sehen :-)
    Und auch ich musste schmunzeln, bei mir hat es auch über LB angefangen und dadurch bin ich dann zum bloggen gekommen ^^

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine liebe Nadine!
    Ein wunderschöner Beitrag und eine tolle Hommage an das Bloggen. Schön, dass Du immer noch so viel Spaß bei der Sache hast.
    Scheinbar haben viele ihren Weg zum Bloggen über Lovelybooks gefunden. Ich selbst war vor Jahren dort auch sehr aktiv, gerade in den Gruppen. Danach gab es eine Zeit, in der ich es hab schleifen lassen und erst durch das Bloggen kam ich dann wieder dorthin. Aber irgendwie gehört es zum buchbloggen dazu, oder?
    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nadine,

    ein schöner Beitrag. Ich habe auch schon immer viel gelesen, aber so richtig viel wurde es tatsächlich erst doch das Bloggen. Vorher habe ich vielleicht 3-4 Bücher im Monat gelesen. Heute sind teilweise 12. :) Lovelybooks war auch meine erste Anlaufstelle und ich habe schon an tollen Leserunden teilgenommen.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Hey Nadine,

    ein sehr schöner Beitrag und bei mir lief es in der Kindheit und Jugendzeit genauso ab. Mein liebste Beschäftigung am Wochenende war da, Freitags in die Bücherei zu gehen und mich fürs Wochenende erstmal einzudecken, da durften Geschichtsbücher auch nicht fehlen (ich liebte sehr lange Bücher über die Antike).
    Zu meinen Blog kam ich ebenfalls über Lovelybooks. ;)

    Viele liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ani,
      ach das ist so schön dass das bei so vielen ganz ähnlich abgelaufen ist :)
      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  9. Hallo Nadine :)

    In meiner Kindheit und Jugend war ich auch Stammgast in unserer Bücherei. Bei mir hat das Bloggen dann allerdings nicht durch LovelyBooks, sondern durch Vorablesen begonnen. Aber der Grund ist wahrscheinlich derselbe gewesen wie bei dir :D

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Speicherung deiner Daten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.