[Rezension] Die Rivalin - Michael Robotham - misshappyreading

08 Februar 2018

[Rezension] Die Rivalin - Michael Robotham

Agatha ist schwanger. Megan ist ebenfalls schwanger. Doch trotz dieser Gemeinsamkeit beneidet Agatha Meg. Sie hat das Leben dass Agatha nicht hat. Einen tollen Mann, zwei hübsche Kinder, einen tollen Job und Müttergrupppen. Agatha will dieses Leben. Und sie wird dafür alles tun.

Diesem Buch entkommt man gerade nicht. In jeder Buchhandlung wird es groß präsentiert. Ich habe es mir hauptsächlich geholt weil der Autor bald in München liest und ich zur Lesung gehen möchte.




Bevor das Buch bei mir eingetroffen ist habe ich die XXL Leseprobe gelesen. Den ersten Twist der Geschichte habe ich nach der Leseprobe bereits vorhergesehen. Das ist sehr ärgerlich. Ich bin kein Thriller-Leser den nichts mehr schocken oder überraschen kann.

***

So toll das Cover ist, ein Punkt stört mich ganz ungemein. Das Wörtchen zwischen Titel und Autor. Thriller. Kein Kapitel hat mich schaudern lassen. Nie hab ich mir gedacht 'Oh Gott, da wird noch was passieren'. Das Buch ist schlicht weg kein Thriller für mich. Wenn man es in ein Genre stecken will: Ein guter Roman, ja absolut. Von einem Thriller erwarte ich mir Spannung. Ich will Angst haben alleine nach Hause zu gehen. Ich will an meinen Finger-Knöcheln kauen vor lauter Angst um einen Protagonisten. Das ist ein Thriller für mich.

***

Das Buch an sich, die Geschichte, die Protagonisten, das Setting - mir hat alles gefallen. Leider habe ich in Thriller Erwartung begonnen zu lesen und wurde daher enttäuscht. Der Twist der Geschichte war mir nach der Leseprobe klar. Das Ende war zu erwarten, auch hier kein besonders großer Spannungsbogen. An dieser Stelle stellt sich nun die Frage, was ist ein Thriller? Wie ich gerade schon geschrieben habe erwarte ich mir von einem Thriller eine pulserhöhende Spannung. Wie heißt es so schön 'Das ist meine Meinung' - jeder darf das für sich selbst definieren.
***

Das Thema der Geschichte ist schwer in Worte zu fassen, ohne einen Spoiler zu riskieren. Daher ganz oberflächlich ein paar Fun Facts zum Ort des Geschehens:
  • Mehr als die Hälfe der Londoner 'Underground' (U-Bahn) verläuft oberirdisch
  • Ein Londoner Krankenhaus hat die Rechte an 'Peter Pan' - Autor J.M. Barrie hatte keine Kinder und wollte so Kindern helfen
  • In London sind 3 der Top 10 Museen der Welt zu finden

***

Welche Frage liegt mir nach der letzten Seite auf der Seele:
Was macht einen Thriller aus?

Jetzt wird es spannend. Tatsächlich ist ein Thriller eine weite Definition. Das heißt das Buch kann durchaus als Thriller betitelt werden. Es ist offensichtlich meine Erwartungshaltung, die etwas ganz bestimmtes von einem Thriller fordert. Wie das Wort schon sagt erwarte ich einen echten 'Thrill' - ich will Gänsehaut!

***

Ein bildreicher Roman dem es ein bisschen an Tempo fehlt. Interessantes, ergreifendes Thema und tolle Protagonisten, allerdings vorhersehbar.

***

Erscheinungsdatum: Dezember 2017 | Verlag: goldmann | Preis: € 14,99 [D] | ISBN: 978-3-442-31409-6  | Seiten: 512 Seiten | Sprache: Deutsch

Dies ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung.




1 Kommentar:

  1. Das Buch liegt noch auf meinem SUB, bin froh, dass ich ihn jetzt nicht mehr mit Thriller-Erwartung angehen werde...wobei es sicher länger dauern wird 🙈

    AntwortenLöschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥