[Montagsfrage] Blogarbeit und Zeit - misshappyreading

15 Februar 2016

[Montagsfrage] Blogarbeit und Zeit





Wie lange seid ihr pro Woche/Tag am Blog beschäftigt?

Ay was für eine Frage. Gedanklich bin ich mindestens 2-3 Stunden täglich bei meinem Blog.

Welche Posts möchte ich machen, welche Bücher möchte ich unbedingt lesen, welche Desinänderungen möchte ich machen usw.

Tatsächlich am Blog arbeiten sind wahrscheinlich 6-7 Stunden die Woche.

Das beinhaltet: Rezensionen schreiben, auf Kommentare antworten, Posts vorbereiten und so weiter.

Dazu kommt dann noch die Zeit in der ich ich mit den Büchern selbst beschäftige:
Autoren, Reihen, Spin-Offs, Trailer, Marketing der Bücher und und und....

Diese Zeit kann man kaum benennen. Mein Blog ist ein Teil von mir geworden. Blogger-Freunde sind ein fester Bestandteil in meinem Leben.

Die tatsächliche Blog-"Arbeit" wie sie so schön genannt wird nimmt eher einen kleineren Teil ein. Ich schreibe Rezensionen relativ schnell und bin inzwischen mit meinem Design zufrieden, so dass ich nicht mehr viel daran bastle (das hat noch vor ein paar Monaten viel mehr Zeit beansprucht).


KOMMENTARFRAGE

Wie gehts euch damit?
Mehr Blog-Arbeit oder mehr "netzwerken" in der Bloggerwelt?




Kommentare:

  1. Hey Liebes,

    dass mit dem gedanklich beim Blog sein und das was man tatsächlich macht kenne ich auch! Manchmal sinniert man einfach so darüber nach obwohl man gar nicht direkt daran arbeitet, ich wüsste auch gar nicht genau, was ich als Zeitangabe machen sollte ^^

    Für mich ist mein Blog auch einfach ein Teil meines Lebens und meiner Freizeit, eben ein tolles Hobby mit dem ich mich gern beschäftige. Als "Arbeit" empfinde ich das bloggen nur, wenn ich das Gefühl habe, dass ich dringend mal wieder etwas posten "muss" und einfach gerade keine Zeit oder gute Idee da ist ... ;)

    Ich freue mich, dass wir uns auch über dieses tolle Hobby kennen gelernt haben <3

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,

    ich kann den zeitlichen Aufwand für meinen Blog nicht definitiv beziffern, denn ich schaue ja nicht permanent auf die Uhr. Allerdings scheine ich im Vergleich recht lange für meine Beiträge zu brauchen. Die meisten Blogger_innen investieren für eine Rezension etwa eine Stunde - bei mir ist es Pi mal Daumen wohl das Fünf- bis Zehnfache. Aber egal. Bloggen soll Spaß machen, alles andere ist nicht wichtig. ;)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  3. Hey Nadine,

    also ich finde es auch schwierig eine genaue Zeit zu benennen, wie du schon richtig sagst, müsste man ja auch die Zeit in der man sich Gedanken macht auch noch mitzählen und so weiter und so fort...
    Ich finde es auf jeden Fall wichtig das einem Spaß macht was man hier tut :).

    Liebe Grüße
    Anie
    http://anie1990.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Liebes,
    mir geht es wie dir. Mein Blog ist zwischenzeitlich ein Teil von mir geworden, ein Leben ohne ihn könnte ich mir kaum noch vorstellen.

    Daher verbringe ich auch sehr viel Zeit damit, ihn zu hegen und zu pflegen. Vor allem vergessen immer viele, dass zum Buchbloggen eben auch gehört, die rezensierten Bücher zu lesen, was ja auch einen Haufen Zeit in Anspruch nimmt.

    Hab einen schönen Start in die neue Woche
    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Nadine :)

    bei mir ist das auch sehr unterschiedlich. Schätze im Schnitt 4-5 Stunden pro Woche, kann sich durch Lesenächte oder aufwendige Rezis auch mal schnell verdoppeln.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hm ja, dass iat bei mir auch nicht soo einfach zu beantworten. Es sind ca. 30 Minuten bis 2 Stunden täglich plus/minus eine Ewigkeit, lach. Gerade für solche Aktionen wie die Montagsfrage geht so viel Zeit drauf. Ich besuch dann gerne viele der Mitblogger und kommentiere und zack sind 2 Stunden wie im Flug vergangen. Deswegen mach ich auch nicht bei vielen Bloggeraktionen mit. Bisher ist die MOntagsfrage die einzige Aktion wo ich regelmäßig dabei bin, alles andere ist mir gefühlt zu viel. Die 2 Kinder, Hund und Haus wollen ja auch noch ihre Aufmerksamkeit ;) und wenn man nur noch bloggt bleibt keine Zeit mehr fürs Lesen.

    wünsch dir eine schöne Woche

    liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Hey Nadine,

    auch ich kann da keine pauschale Antowrt geben. Als Blogger-Anfänger dauert alles noch mal etwas viel länger :-)

    Sei lieb gegrüßt und ich freue mich, wenn wir uns mal auf meinem Blog träfen.

    Nisnis

    AntwortenLöschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥