[Montagsfrage] Unschöne Buchcover - misshappyreading

18 Januar 2016

[Montagsfrage] Unschöne Buchcover



Es wird immer nach den schönsten Buchcovern gefragt, aber welches ist für dich das mit Abstand hässlichste?

Das ist eine schwere Frage, denn ich denke mir immer: Irgendjemand hat sich Mühe gegeben mit dem Cover. Daher finde ich es schwer zu sagen welches "hässlich" ist.

Daher fällt meine Wahl des unschönsten Cover auf die Cover, bei denen sich gefühlt niemand Mühe gegeben habt.







Das ist zwar nicht zwangsläufig "hässlich" aber unsagbar langweilig! Und langweilig ist bei Bücher ein ganz unschönes Wort. Meine Coverprobleme liegen eher in anderen Bereichen:

No Go's auf dem Cover!
  • Fotos - ich mag keine Fotos "echter Menschen", ich kann nicht mal sagen warum genau, ich mag es einfach meistens nicht besonders.
  • "Times New Roman" - es gibt so viele spannendere Schriftarten für Cover (im Buch ist das natürlich was anderes)
  • Sticker - ich kratze alle Sticker sofort runter, auf meinen Bücher sollen keine "Bestseller"-Stickerlein eine Party feiern


KOMMENTARFRAGE

Was stört euch auf Buchcovern?



Kommentare:

  1. Hallo Nadine!
    Erst mal Oh mein Gott, du hast deinen Blog aufgehübscht und das sieht ehrlich einfach nur gut aus :) Gefällt mir total!
    zur Montagsfrage: Du hast recht, eigentlich gibt sich immer jemand Mühe bzw. setzt sich zumindest hin und macht sich Gedanken über ein Cover, das vielleicht zur Geschichte passen könnte und mit dem von dir gewählten hast du schließlich eins ausgesucht, dass für alle Klassiker (vielleicht mal mit anderer Farbe) verwendet wird. Finde ich passend :)
    Für mich sind NoGos auf dem Cover ebenso Fotos echter Menschen, ich habe das ganz oft bei den Büchern von Sarah Dessen, mir gefällt das auch nicht...
    Mir gefallen im Allgemeinen besonders "verspielte" Cover, wie z.B. das von Magisterium und ich finde es immer schade, wenn die Cover etwas langweilig sind. Wie du auch schreibst: Schon mit der Schrift kann man viel machen und das ganze aufpeppen.
    Für heute habe ich trotzdem ein Buch gefunden, dessen Cover ich ziemlich hässlich fand. Allerdings wurde es auch schon neu aufgelegt und da sieht man, dass sich jemand mehr Mühe gegeben hat ;)
    Ganz liebe Grüße,
    Tamara

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Nadine :)

    Lach mich aus. Ich besitze diese E-Book-Edition.
    Aber auch nur, weil sie kostenlos war und besser ist als das englische Original. Und ich hab mich auch schon über das Cover beschwert.
    Aber bei diesen Klassikerreihen braucht man ja nichts zu erwarten.

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    ich bin auch jemand, der "echte" Menschen auf Covern einfach gaar nicht mag. Ich dachte schon, ich sei ein wenig komisch, da ich das noch nie von Anderen gehört habe...
    Dein vorgestelltes Cover ist in der Tat eher langweilig, allerdings ists "Romeo und Julia" - für so ein Buch brauchts ja eigentlich auch kein spannendes Cover mehr. Weiß ja jeder, worum es geht :D Daher finde ich das nicht so schlimm.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadine

    So wirklich hässlich finde ich das Cover von Romeo und Julia jetzt nicht. Aber du hast Recht, es hat sich auch niemand so wirklich Mühe dabei gegeben. Natürlich zählt bei den Büchern der Inhalt, aber ich gebe zu, ein ansprechendes Cover ist mir schon auch sehr wichtig. Schade, dass sich so viele Autoren ihre Chance auf Erfolg durch schlechte und lieblose Cover vermasseln.

    Vielleicht magst du ja lesen, was ich über die Cover denke ? Ich würde mich sehr über deinen Besuch freuen

    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nadine,

    das ist ein eBook-Cover, oder? Ich glaube, diese eBooks, die man kostenlos bekommt, weil es Klassiker sind und die Lizenz abgelaufen ist, sehen alle so aus.
    Nur Schrift finde ich allerdings nicht so tragisch, auch in diesem Fall nicht. Schlimmer ist so etwas scheußliches wie das Cover, das ich ausgewählt habe. :D

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  6. Ich verstehe den Sinn von STickern auf dem Cover auch nich, aber.. wer weiß. Das Romeo-und-Julia-Buch - ich mag das Design. Ich finde es sehr stimmig. Und dass sich Amazon für Klassiker nich die Mühe macht bzw. Geld für ein Cover ausgibt, wenn sie den Text ihren Lesern kostenfrei zur Verfügung stellen (bzw. sie daruf hinweisen, dass der Text frei verfügbar ist), ist klar .-) Immmerhin passen sie die Farbe an!

    AntwortenLöschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥