[Rezension] Ein ganze halbes Jahr - Jojo Moyes - misshappyreading

16 November 2015

[Rezension] Ein ganze halbes Jahr - Jojo Moyes


bibliographische Angaben

Erscheinungsdatum: Oktober 2010
Verlag: argon hörbuch
Preis: € 19,95 [D]
ISBN: 978-3-8398-1234-1
Stunden: 14 Stunden
Sprache: Deutsch (gelesen von Luise Helm, Ulrike Hübschmann, Romanus Fuhrmann, Nina West, Anne Helm und Reinhard Kuhnert)



Lou Clark weiß eine Menge. Sie weiß, wie viele Schritte es von der Bushaltestelle bis nach Hause sind. Sie weiß, dass ihr die Arbeit im Café »Buttered Bun« gefällt, und sie weiß, dass sie ihren Freund Patrick vielleicht nicht liebt.

Was Lou nicht weiß, ist, dass sie ihren Job verlieren und einen neuen annehmen wird, der alles Bisherige infrage stellt.

Will Traynor weiß, dass der Motorradunfall ihm den Lebensmut genommen hat. Er weiß, dass alles sich klein und freudlos anfühlt, und er weiß ganz genau, was er dagegen tun wird.

Was Will nicht weiß, ist, dass Lou in sein Leben platzen wird wie eine Explosion aus Farben.
Und weder Lou noch Will wissen, dass sie das Leben des anderen für immer verändern werden. ... (Klappentext)

Lou ist mir gleich ans Herz gewachsen. Sie ist ein ganz normales Mädchen, mit Zweifeln aber keinen großen Träumen. Warum auch träumen, wenn das Leben doch irgendwie passt wie es ist.

Wil war mir anfangs nicht wirklich sympathisch, was ich ihm aber auch gleich verziehen habe, sein Leben ist alles andere als einfach. Zwar kann ich es nicht nachfühlen, da mir die Erfahrung (glücklickerweise) fehlt, doch spürt man von Beginn an dass er das Leben wie er es hat nicht möchte.


Was lässt sich zu diesem Buch noch sagen? Normalerweise fallen mir Rezensionen leicht. Doch hier weiß ich nicht was ich sagen soll.

Lou wuchs mir sehr ans Herz. Ich habe überlegt, was würde ich tun, wie würde ich sie unterstützen? Das Hörbuch ist zudem noch toll gelesen und man fühlt regelrecht mit.

Doch nicht nur Lou hinterließ Eindruck, auch Will, oder Nathan, oder auch Trina! Sie sind alle Teil der Geschichte. Jeden kann man ein bisschen verstehen.
Besonders in der Sequenz von Trina selbst, konnte ich mich endlich ein bisschen in sie hinein finden.

Das Buch hat eine ganz eigene Erzählmelodie, die so positiv ist, trotz der traurigen Thematik.

Ja, dieses Buch muss man kennen! Egal ob als Buch, Hörbuch, ebook.... Wer gerne Romane liest, muss Lou und Will treffen!


Das Hörbuch habe ich übrigens bei spotify gehört.

mehr mehr


Kommentare:

  1. Hi Nadine,

    danke für den Hinweis, dass du das auf Spotify gehört hast. Ich liebe das Buch und vielleicht höre ich es mir dort auch nochmals an.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      sehr gerne :) Ich höre inzwischen alle Hörbucher über Spotify, es gibt eine erstaunlich gute Auswahl :D

      Grüße
      Nadine

      Löschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥