[Rezension] Die erstaunliche Wirkung von Glück - Susann Rehlein - misshappyreading

17 November 2015

[Rezension] Die erstaunliche Wirkung von Glück - Susann Rehlein



bibliographische Angaben

Erscheinungsdatum: Oktober 2015
Verlag: Dumont
Preis: € 18,00 [D]
ISBN: 978-3-8321-9806-0
Seiten: 320 Seiten
Sprache: Deutsch



Dorle lebt im Souterrain eines herrschaftlichen Hauses, in dem sonst nur wohlhabende, knarzige alte Leute wohnen. In Heimarbeit steckt sie für eine Kronleuchtermanufaktur Kristalle zusammen. Und sie lässt sich von ihren Nachbarn als Concierge missbrauchen, obwohl sie gar nicht die Concierge ist.
Doch Dorle ist genügsam und zufrieden mit ihrem Leben. Ganz im Gegensatz zu Annegret Sonne, vierundachtzig und voller Lebenslust. Als Frau Sonne sich zu einer dreimonatigen Reise aufmacht, bittet sie Dorle, ihre Wohnung zu hüten. Schnell wird klar, dass es sich hier nicht um eine gewöhnliche Wohnung handelt. Sie hat angeblich eine Aura, es lebt ein Kater darin, der Dinge kann, die normale Kater nicht können und per Fax treffen Aufgaben für Dorle ein, die sie an den Rand des Wahnsinns bringen. Sie muss zum Sport, zu jemandem unfreundlich sein und kochen. Sogar Dates hat sie plötzlich. Gut, die Männer sind alle über achtzig, aber sie verstehen etwas von der Liebe. So hat Joe, Dorles einziger Freund, alle Hände voll zu tun, um im Rennen zu bleiben.

PS: Wurde Henriette Schräubchen schon erwähnt? Nur so viel: Sie hat rosa Haare, kann Gedanken lesen und spielt eine nicht unwesentliche Rolle in dieser Geschichte... (Klappentext)

Ach Dorle, von Anfang an will man immer wieder sagen "Ach Dorle". Dorle lebt in ihrer kleinen Welt und will auf gar keinen Fall Bekanntschaft machen mit der großen weiten Welt. Sie lässt sich lieber herum schubsen, bevor sie irgendetwas sagt. Und immer wieder dachte ich "Ach Dorle, lass die doch nicht so mit dir umspringen"!

Und dann kommt Frau Sonne! Und die Geschichte nimmt ihren Lauf... 

In mir ging eine Sonne auf, als Dorle anfängt zu leben, es war einfach toll zu lesen. Ich hatte selbst so Lust auf eine Massage, wollte plötzlich wieder zum Sport gehen, Pralinen essen.... Ich habe Dorle quasi angefeuert, aus ihrem Schneckenhaus heraus zu kriechen!

Ein toller Aspekt des Buches sind die vereinzelten Briefe der Autorin an den Leser.

Ebenfalls angetan war ich von der zarten und dezenten "Magie" der Geschichte. Dann nicht alle ist wie es scheint: Ein Kater ist nicht nur ein Kater und Glück ist nicht einfach nur Glück!

Die Geschichte erinnert ein wenig an ein modernes Märchen. Aschenputtel muss hinaus in die Welt. Zu Unterstützung gibt es den Prinzen, die alte Dame und selbstverständlich tierische Hilfe.


Es gibt so einige tolle Charaktere in dieser Geschichte. Um ein paar zu nennen: Bruno, Kasimir, Frau Schräubchen oder Dorle selbst. Doch mein heimlicher Favorit: Gangster - der Kater.


Sobald ich mich in die Geschichte eingefunden hatte, war das lesen super einfach. Dorles Gedankenwelt ist gespickt von Wortwitz und charmanter Unwissenheit. So muss ein Roman geschrieben sein, denn trotz der süßen Worte war das Buch literarisch in keinster Weise magelhaft.

Das letzte Kapitel hat mich noch einmal vollends von diesem Buch überzeugt. Eine wundervolle Erzählung zur Selbstfindung der kleinen Dorle.

Ein toller Roman, magisch, süß und gut geschrieben. Wer sich auf Dorles Märchen einlässt wird ein paar tolle Lesestunden erleben.


Für mein Leseexemplar möchte ich mich ganz herzlich beim Dumont Verlag und bloggdeinbuch bedanken.

Kommentare:

  1. Hallöchen meine liebe Nadine,
    am Anfang war ich ein bisschen neidisch als so viele Blogger das Buch bekommen haben und ich nicht. Dann habe ich mich näher mit dem Buch beschäftigt und war der Meinung, dass es eigentlich gar nichts für mich ist. Jetzt weiß ich nicht mehr was ich denken soll, weil deine Rezension so gut klingt.. D: So many books so Little time.. D: Leider wahr.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,
    Dankeschön für deinen lieben Kommentar und die Verlinkung ♥
    Deine Rezension zu "Die erstaunliche Wirkung von Glück" sowie dein Blog gefallen mir sehr und ich folge dir nun. :) Auch in meiner "Blogroll" bist du nun unter "Bücher" zu finden :)

    Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Nadine,

    Ich durfte das Buch auch lesen und war leider nicht so begeistert, wie du. Aber den Stimmen nach scheint es generell ein sehr polarisierendes Buch zu sein, weshalb es mir auch wichtig ist, andere Kritiken, als nur meine eigenen, zu verinnerlichen und muss dir bei allem recht geben. :)
    Wenn du nichts dagegen hast, verzinke ich deine Rezension unter meiner, damit meine Leser auch eine positive Rezension lesen können!
    liebe Grüße
    Emilie
    www.blaetterwind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Emilie,
      aber sehr gerne :-*
      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  4. Hey Nadine,

    eine wirklich tolle Rezension. Ich hatte das Buch gar nicht auf dem Schirm und bei dem Titel auch nicht gedacht, dass das Buch etwas für mich wäre. Das sieht jetzt ganz anders aus ;)

    Danke :)

    Liebe Grüße,
    Tati

    AntwortenLöschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥