[Rezension] Die Blutschule - Max Rhode


Auf der FBM hat sich dieses Buch in meine Gedanken eingenistet. Auf der Heimfahrt hat mich skoobe dann glücklich gemacht und ich habe die Heimfahrt mehr auf einer Insel als in einem engen Bus verbracht!

Wer ist Max Rhode? Ein neuer Autor, scheu und wohnhaft? Ein PR Gag eines namenhaften Autors?



bibliographische Angaben

Erscheinungsdatum: Oktober 2015
Verlag: Lübbe
Preis: € 12,99 [D]
ISBN: 978-3-404-17267-2
Seiten: 250 Seiten
Sprache: Deutsch



Eine unbewohnte Insel im Storkower See

Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer

Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten.

Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird ... (Klappentext)
Bis kann zur Hälfte des Buches fragte ich mich wann es denn endlich in die Blutschule geht. Wir lernen ein paar Nachbarn und ein paar alte Bekannte kennen. Wir erfahren was es mit dem Seelenspiegel auf sich hat. Doch sobald sich die Erzählung auf die Insel begibt spannt sich der Spannungsbogen.
An einer Stelle dachte ich, ich müsste das Buch weglegen. Als tierlieber Mensch bin ich sehr empfindlich was Gewalt gegenüber Tieren angeht, selbst wenn es nur geschrieben ist.

Das Buch hat relativ wenig Seiten und daher auch nicht den "Platz" für viel detailierte Erzählung, worüber ich zeitweise sehr froh war.
Als das Ende näherrückte schien es nach einem Ende mit dem ich leben konnte. Quasi "Problem gelöst"-Status. Doch dann tut sich die Hölle noch ein letztes Mal auf. Bis zu dem Zeitpunkt war es für mich ein Drei-Herzchen-Buch, nette Unterhaltung, aber nichts das einen umhaut. Die letzten Seiten waren auf jeden Fall noch einen Bewertungspunkt mehr wert.
 
Und verpasst auf keinen Fall die "Danksagung"!

"In der Kürze liegt die Würze" - ein spannender Thriller mit einem tollen Finale.


Was natürlich bei diesem Buch nicht vergessen werden darf, es wurde geschrieben von einem immaginären Autor. Dieser immaginäre Autor hat nur einen Bestseller geschrieben und das ist "Die Blutschule". Max Rohde ist der Protagonist aus Sebastian Fitzeks neuem Thriller "Das Joshua-Profil".

Vom "Joshua-Profil" erwarte ich nun eine Glanzleistung nach "Die Blutschule".



Das Buch habe ich bei skoobe gelesen.


wundersachen // a bookshelf full of..


Es handelt sich hier nicht um eine Reihe, wobei es doch ein "zugehöriges" Buch gibt. Denn Max Rohde ist der Protagonist in Fitzeks neuem Buch "Das Joshua-Profil".

Erscheindungstermin: 26. Oktober

mehr



Kommentare:

  1. Hey :)

    Oke, oke, ich geb auf ... ich muss es auch lesen XD Du hast mich jetzt so dermaßen angefixt, dass ich am liebsten sofort losrennen würde es kaufen :D :D Tolle Rezi ;)

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja am Ende war ich ganz hin und weg.... man kann sich gar nicht vorstellen dass das mein "erstes Mal" mit Fitzek war XD

      Löschen
  2. Hei c:

    Das klingt nach einem superspannenden Buch! Ich bin eigentlich nicht so der Thriller-Leser, greife im Herbst aber dann doch lieber zu ihnen als im restlichen Jahr. Da passt die Stimmung irgendwie so gut. Mal schauen, ob ich das Buch lesen werde. Momentan ist meine Wunschliste leider unendlich lang. *Seufz*

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadine,

    ich habe schon festgestellt, dass ich um Max Rhode nicht herum komme. Das ganze Konzept klingt für mich nach einem sehr interessanten literarischen Experiment und spannend noch dazu.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, ich freue mich, dass du es auch gelesen hast. Und danke für die Verlinkung. Ich lese deine Rezensionen sehr gern! Alles Liebe, Clara

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen Liebste,
    ich habe deine Rezension bei mir verlinkt :) <3
    Ich finde deine Rezension wirklich super. :D Ich hab das Buch auch über Skoobe gelesen. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  6. Heyho! :)
    Das ist eine wirklich tolle Rezension von Dir! :)
    Ich habe mir den Roman jetzt auch endlich zugelegt. Beim Herumschlendern im Thalia kam ich einfach nicht drum herum... haha... Bin mal gespannt, wie es mir so gefallen wird.

    Liebe Grüße
    - Peter
    http://www.petersbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥

My Instagram