[Rezension] Etta and Otto and Russell and James - Emma Hooper (engl.) - misshappyreading

16 Februar 2015

[Rezension] Etta and Otto and Russell and James - Emma Hooper (engl.)

Ein Buch das sich auch nach dem Lesen noch ein wenig an meine Gedanken krallt.

bibliographische Angaben

Erscheinungsdatum: 29.01.15
Verlag: Penguin UK
Preis: € 13,95 [D]
ISBN: 9780241185865
Seiten: 274

Sprache: Englisch










Inhalt:

Etta's greatest unfulfilled wish, living in the rolling farmland of Saskatchewan, is to see the sea. And so, at the age of eighty-two, she gets up very early one morning, takes a rifle, some chocolate and her best boots, and begins walking the 2,000 miles to the water.
But Etta is starting to forget things. Her husband, Otto, remembers everything, and he loves her: surely they can balance things out?
Their neighbour Russell remembers too, but differently - and he still loves Etta as much as he did more than fifty years ago, before she married Otto.
Rocking back and forth with the pull of the waves, Etta and Otto and Russell and James moves from the present of a too-quiet-for-too-long Canadian farm to a dusty past of hunger, war, passion and hope, from trying to remember to trying to forget as, from prairie to forest to mountain to sand, Etta walks.

Ettas größter unerfüllter Wunsch ist es das Meer zu sehen. Etta lebt auf einer Farm in Saskatchewan. So macht sie sich mit zweiundachtzig Jahren eines frühen Morgens auf den Weg, nimmt Gewehr, etwas Schokolade und ihre besten Schuhe mit und beginnt ihre Wanderung 2000 Meilen zum Wasser.
Aber Etta beginnt Dinge zu vergessen. Ihr Mann, Otto, erinnert sich an alles, und er liebt sie: das gleicht sich doch bestimmt aus?
Ihr Nachbar Russell erinnert sich auch, aber anders - und er liebt Etta noch immer wie vor fünfzig Jahren schon, bevor sie Otto heiratete...

Meine Meinung:

A great story , but it makes me a little scared of getting old. The Story alternates between the present in which Etta starts her journey, and the past, begun shortly before the meeting of Etta and Otto.
Otto is in the army, away for the war, and a large part of the story consists of letters which the two of them write. First insignificant , then more and more personal. Etta and Otto actually spend very little days together in the book (apart from the days not mentioned in the book, we learn very little about the time of their marriage). The letters of the two make a lot of flair of the book.

Contrary to my expectation, it is not a love story. We do not read anything as from the date on which Otto returns back to Canada, till Etta's departure to the sea.
The writing style of Emma Hooper is easy to read and fluid. Certainly a good book for “reading-English-Books” starters. A great stylistic devices of the book are the chapters and paragraphs. Sometimes only a few sentences are written on a page.
I’m not quite convinced with the end. Maybe I read it too fast or too inattentive, but the outcome of the story to Etta and Otto is not clear to me. Many find that such an ending makes the book something special, I personally am a fan of a clear end. It doesn‘t needs to be a happy ending, but an "ending " - only hints are not my thing.

Eine großartige Geschichte, und doch macht sie mir ein wenig Angst vor dem Alter. Die Erzählung wechselt zwischen der Gegenwart, in der sich Etta auf ihre Wanderung begibt, und der Vergangenheit, begonnen kurz vor dem Zusammentreffen von Etta und Otto.
Otto muss in den Krieg und ein großer Teil der Geschichte besteht aus Briefen die sich die beiden schreiben. Erst belanglos, dann immer persönlicher. Tatsächlich verbringen Etta und Otto nur sehr wenig Tage gemeinsam im Buch (abgesehen von den Tagen, in denen sie altern, darüber erfahren wir nichts). Die Briefe der beiden aneinander machen viel des Flairs des Buches aus.

Entgegen meiner Erwartung ist es keine Liebesgeschichte. Wir erfahren nicht wie es ist ab dem Zeitpunkt, ab dem Otto wieder nach Kanada zurück kehrt bis zu Ettas Aufbruch zum Meer.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach zu lesen und flüssig. Sicher auch ein gutes Buch für Leser die nicht so oft Englische Bücher lesen. Ein tolles Stilmittel des Buches sind die Kapitel und Absätze. Teilweise stehen auf einer Seite nur wenige Sätze. So kommt man in einen angenehmen Lesefluss.

Nicht ganz überzeugt hat mich das Ende. Vielleicht habe ich das zu schnell gelesen oder zu unaufmerksam, aber der Ausgang der Geschichte um Etta und Otto ist mir nicht ganz klar. Viele finden ja dass so etwas dem Buch nochmal etwas Besonderes gibt, ich persönlich bin ein Fan von einem klaren Ende. Ich brauche kein Happy End, aber ein „End“ – nur Andeutungen sind nicht mein Fall.

Fazit:

A very beautiful and inspiraring Story about the journey of life. A book with a mix of reality and dreaming. Worth reading!

Eine sehr schöne und inspirierende Geschichte über den Lebensweg den jeder zurück legt. Mit einer Mischung aus Realität und Tagträumerei. Lesenswert!

 
 
Für mein Leseexpemplar bedanke ich mich bei BloggdeinBuch und Penguin Random House UK.

Kommentare:

  1. Ohh, das klingt ja wirklich schön! Da kriegt man echt Lust das zu kaufen :)
    Ich finde auch das Cover echt gut gemacht.

    Eine tolle Rezi! Ich finde es bewundernswert, dass du die auch auf englisch verfasst :o hätte da gar nicht die Geduld dafür.

    liebe Grüße,
    Emilie
    www.blaetterwind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Emilie,
      danke dir. Ich nutze Englisch zum Glück durch die Arbeit täglich, daher ist es gar kein so großer Aufwand für mich. Und durchs Englisch lesen und schreiben bleibt man in Übung :D
      Und jaaaaaaaa das Cover ist echt voll süß :D
      In live schimmert es sogar :)
      Grüße Nadine

      Löschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥