[Februar Klassiker] - Im Westen nichts Neues von Erich Maria Remarque

Ihr habt abgestimmt! Gewonnen hat Remarque mit seinem (zumindest mir) bekanntesten Werk.

Dieses Mal gönne ich mir den Klassiker in Form eines Hörbuchs. Warum? Weil ich das schon vor einer Weile machen wollte ABER noch nicht dazu gekommen bin - Schade über mich!



„Bundesarchiv Bild 183-R04034, Erich Maria Remarque“ von Bundesarchiv, Bild 183-R04034 / CC-BY-SA. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 de über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_183-R04034,_Erich_Maria_Remarque.jpg#mediaviewer/File:Bundesarchiv_Bild_183-R04034,_Erich_Maria_Remarque.jpg

Zuerst einmal (ja ein wenig Oberflächlich) ein "I'm lovin it" an das Cover des Hörbuchs!


Schaut mal bei Amazon oder Ähnlichem wie viele Versionen es gibt, wie viele untschiedliche Cover. Das Cover des Hörbuches finde ich unglaublich gelungen und modern.

Die Bewertung auf audible.de ist schon mal sehr gut wie ihr seht. Unter dem Link kommt ihr direkt zum Hörbuch. Da ich zu der Zeit, als ich es mir zugelegt habe, ein audible.de Abo hatte, kann ich euch leider nicht sagen was es dort kostet.

Verlag ist Der Hörverlag, dort bekommt ihr es für € 19,99 [D] (ISBN 978-3-8445-1225-0), der Download ist glaube ich günstiger, schaut einfach mal.

Wer ist nun dieser Remarque?

Geboren wurde der deutsche Schriftsteller 1898 in Osnabrück (unter seinem eigentlichen Nachnamen Remark), später emigrierte er in die Schweiz, aufgrund der immer stärker werdenden NSDAP. In der NS-Zeit waren seine Anti-Kriegswerke als „schädliches und unerwünschtes Schrifttum“ verboten. 1938 wurde ihm sogar die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt. Später ging er in die USA und erhielt die amerikanische Staatsbürgerschaft.
Im Ersten Weltkrieg diente er (er wurde eingezogen und diente nicht freiwillig) an der Westfront. Er wurde mehrfach verletzt.
Remarque starb 1970 in der Schweiz.

Sein Werk: Im Westen nichts Neues

Die Uraufführung des bereits bekannten Hollywood-Antikriegsfilms wurde in Berlin von Nationalsozialisten verhindert.
Es geht um die Schrecken des Ersten Weltkrieges aus Sicht eines junden Freiwilligen und erschien 1929 als Buch. Es wurde im selben Jahr in 26 (!!) Sprachen übersetzt. Viele Exemplare wurde bei der Bücherverbrennung 1933 vernichtet. Um so großartiger dass wir noch die Möglichkeit haben, dieses Werk nun zu lesen/hören.
Es gibt eine Fortsetztung, Der Weg zurück, es geht um die Überlebenden und ihr Leben nach dem Krieg.

Kennt ihr das Buch?
 
**Rezension**

Kommentare:

  1. Ave,
    ich habe das Buch schon gelesen und wünsche dir ganz viel Spaß mit der Geschichte. ^^
    Hast du mal eine der Verfilmungen geschaut?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Seitenfetzer,
      in dem Fall kann ich sagen glücklicherweise noch nicht.
      So bin ich jetzt völlig frei von irgendeinem Vorwissen zum Werdegang der Geschichte.
      Was man bei den "Klassikern" ja oft nicht von sich behaupten kann ;)
      Lg Nadine

      Löschen
  2. hi :)

    Ich hab dich für den Liebster Award nominiert, wär cool wenn du mitmachen würdest :D
    http://melllovesbooks.blogspot.co.at/2015/02/liebster-award.html

    lg, Mell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mell,
      danke dir :) habe gerade erst bei dem Award mitgemacht:
      http://misshappyreading.blogspot.de/2015/01/ein-liebster-award-fur-euch.html
      Danke fürs an mich denken :-*
      Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Hallo :)

    Ich musste das Buch damals in der Schule lesen und muss sagen, dass es eins der wenigen Bücher ist, die mir aus der Zeit wirklich noch im Kopf geblieben sind.
    Hatte mir dann auch eine Verfilmung angesehen, war aber etwas enttäuscht, weil sie das Pferd nicht gezeigt haben wie es über seine eigenen Gedärme gefallen ist (ja klingt krank, aber das hätte ich schon ganz gern mal gesehen - auch wenn ich niemals gewollt hätte, dass ein Pferd sowas fürchterliches durchstehen muss!!! Also bitte nicht falsch verstehen).

    LG Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab keine Verfilmung davon gesehen, glaube das Bild mit dem Pferd hätte ich nicht ertragen, bei Tieren bin ich extrem empfindlich, ich kann mir nicht mal "Kiegsszenen" bei Historienfilmen anschauen.
      Liebst, Nadine

      Löschen
    2. Ich bezweifle, dass ich mir das tatsächlich angesehen hätte, wenn es dabei gewesen wäre...aber das war so mein Gedanke nach dem Film ;)

      Hab gestern beim Tatort auch wegschalten müssen als nur angedeutet wurde, dass ein Hund getreten und geschlagen wurde...Allein die Vorstellung find ich schon zu schlimm.

      Löschen
    3. Ich weiß was du meist, bei dem Buch gehört das Leid der Tiere dazu, es ist ein essenzieller Punkt und in seiner Bescheibung merkt man das es ihm sehr nahe gegangen ist. Schließlich haben sie zum Ende hin auch eine Katze gerettet. Hätte gerne erfahren was mir der passier ist...
      Kenne das sowas kann ich mir auch nicht anschauen (PS: ich solle mir endlich mal einen Tatort anschauen, ich glaub ich bin der einzigste Mensch der noch nie einen gesehen hat)

      Löschen
    4. Noch nie einen Tatort??? Noch nie???

      Wenn du damit anfängst, dann sieh zu, dass du einen Fall aus Münster guckst. Boerne und Thiel sind der absolute Hammer :D

      Löschen
    5. Ehrlich ich bin grad einen Zentimeter kleiner geworden. Wann kommten denn der nächste Münster-Fall? Ich muss da jetzt endlich mal mitreden können. Ist mir ja selbst peinlich das ich das noch nie gesehen hab *grummel* ;)

      Löschen
    6. Ich hoffe es kam jetzt nicht gemeiner rüber als es gemeint war :D

      Ich weiß gar nicht wann der nächste Fall der Beiden kommt, aber ich geb dir mal den Link unter dem du die Tatort-Fälle inklusive Trailer findest...dann kannste da mal durchgucken ;)

      http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/index.html

      Löschen
    7. Oh nein nein :D alles gut.
      Perfekt, am 05.04. hab ich ein Date mit meinem Fernseher o_O
      Ich werde berichten ob ich dann auch Tatortinfiziert bin ;)

      Löschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥

My Instagram