[Rezension] Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki - Haruki Murakami - misshappyreading

12 Februar 2015

[Rezension] Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki - Haruki Murakami

Ich muss dazu gleich gestehen, ich habe mir das Hörbuch gekauft, weil es von Haruki Murakami ist.
Das seine Bücher sehr gehippt werden, wollte ich auch wissen worum es geht und habe mir dieses ganz einfach auf Grund des Titels ausgesucht. Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki war sogar auf Platz 1 der Spiegelbestseller Liste.
 

bibliographische Angaben 

Erscheinungsdatum: 14.01.14
Verlag: Hörbuch Hamburg
Preis: € 22,99 [D]
ISBN: 978-3-89903-895-8
Dauer: 540 Minuten
Sprache: Deutsch
HIER GIBTS DAS HÖRBUCH! (inkl Hörprobe)

Inhalt:

Tsukuru ist Teil einer Clique, deren Mitglieder alle außer ihm eine Farbe im Namen tragen. Als er nach der Oberschule die Heimatstadt Nagoya verlässt, um in Tokio zu studieren, tut das der Freundschaft keinen Abbruch. Zumindest nicht bis zu jenem Tag, an dem Tsukuru voller Vorfreude auf gemeinsame Ferien nach Hause kommt, seine Freunde ihn jedoch plötzlich schneiden. Völlig verzweifelt kehrt er nach Tokio zurück, wo er ein halbes Jahr am Rande des Selbstmords verbringt. Viele Jahre später offenbart sich der inzwischen 36-Jährige seiner neuen Freundin Sara. Sie ermutigt ihn dazu, sich den Dämonen seiner Vergangenheit zu stellen. (Klappentext)

Meine Meinung:

Der Sprecher (Wanja Mues) passt ausgesprochen gut zu dem Buch, mit wenig „Sprach-Effekten“ trifft er den Flair des Buches sehr gut.

Zu Beginn war ich wenig begeistert.
Die Erste Hälfte der Geschichte war ich, wie gesagt, mäßig begeistert. Man erfährt viel über Tsukurus Leben und wie er an den Punkt der Geschichte gelangte, mit dem das Buch beginnt. Mir war Tsukuru nicht sympatisch anfangs.

Und siehe da, ungefähr ab der Hälfte gefiel mir die Geschichte immer besser. Sobald die Erzählung in der Geganwart ankommt, folgte ich tatsächlich mit Spannung. Wie geht es wohl mit Tsukuru weiter? Warum ist das alles mit seinen Freunden damals passiert? Wie wird er sich seinen Dämonen stellen? Und welche Rolle spielt Sara für ihn?
Sara ist sehr wichtig für die Geschichte und bringt die Ereignisse ins Rollen. Sie ist eine Leiter, mit der Tsukuru zurück ins Leben klettert, seine Bindungsängste überwindet und zu sich selbst findet.
Die Sprache des ganzen Buches/Hörbuches war wundervoll, nach den Anfangsschwierigkeiten, lernte ich die Klarheit der Erzählweise von Murakami zu schätzen.
Aber das Ende? Ich war enttäuscht. Ich war wirklich gespannt wie es ausgeht, was ich zu Beginn des Buches nie vermutet hätte und dann ist das Ende *light SPOILER* offen? Ernsthaft? Wie frustrierend. Nichts desto trotz, ein großartiges Werk, wenn man sich darauf einlässt.

Fazit:

Eine interessante Geschichte über die Selbstfindung und die Rolle die Freunde im Leben spielen. Was wäre aus uns geworden, hätten wir nicht unsere Freunde zu Seite gehabt. Definitiv lesenswert (bzw. wert anzuhören)




Der Autor
Erst mal musste ich ja nachsehen ob das ein männlicher oder weiblicher Vorname ist - männlich kann ich euch nun sagen. Er ist Japaner (welch Überraschung) und war nach dem Studium erst einmal Barbesitzer. Er lebte eine Zeit lang in den USA wo er Mister Aufziehvogel schrieb (ein sehr guter Roman, sagen die Bewertungen auf diversen Seiten). Er bzw. seine Werke wurden mehrfach mit verschiedensten Preisen ausgezeichnet.

Habt ihr schon Bücher von Murakami gelesen?
Grüße Nadine

Kommentare:

  1. Ich will unbedingt noch die Bücher von Murakami lesen! Ich nehme es mir immer wieder fest vor... und dann kommt doch ein anderes Buch dazwischen.

    Bin aber ganz optimistisch, dass es dieses Jahr klappt ;)

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kasia,
      ja zu diesen Büchern hat man geraden diesen Drang :D Man muss einfach wissen warum alle darüber reden :)
      Glaube ich werde sicher noch eins seiner Bücher lesen.
      Muss mir nur noch überlegen welches. Vielleicht Naokos Lächeln davon hab ich jetzt immer mehr gehört.
      Grüße Nadine

      Löschen
    2. Letztes Jahr habe ich ein Interview mit Antonia Michaelis gelesen (eine meiner Lieblingsautorinnen) und Sie hat dann auch verraten, dass Murakami einer Ihrer Lieblingsautoren ist. Das hat mich dann wieder neugierig gemacht.

      "Mr. Aufziehvogel", "Hard-Boiled Wonderland und das Ende der Welt" und "1Q84" habe ich mir fest vorgenommen. "Hard-Boiled Wonderland und das Ende der Welt" ist sogar schon bei mir eingezogen :)

      Löschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥